Technische Begriffserläuterungen

Gesamtsonnenenergie

Die Gesamtsonnenenergie umfasst das gesamte solare Spektrum, das in nm (Nanometer) gemessen wird.

Lichtdurchlässigkeit

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches von 380-780 nm (sichtbares Licht), der beim Auftreffen auf Glas direkt durchgelassen wird, in %.

Lichtreflexion

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches von 380-780 nm (sichtbares Licht), der beim Auftreffen auf Glas reflektiert wird, in %.

Lichtabsorption

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches von 380 nm - 780 nm (sichtbares Licht), der von der Folie absorbiert wird.

Lichtttransmission

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches von 380 nm - 780 nm (sichtbares Licht), der von der Folie durchgelassen wird.

Strahlungsdurchlässigkeit

Der Anteil der Gesamtsonnenergie (280-2500 nm), der beim Auftreffen auf Glas durchgelassen wird, in %.

Sichtbares Licht

Das sichtbare Licht ist der Wellenlängenbereich von 380 nm bis 780 nm. In diesem Bereich des Lichtspektrums sind die Spektralfarben zu finden. Sie reichen vom kurzwelligen Violett bis zum langwelligen Rot. Die Infrarotstrahlung von 780 nm bis 2500 nm fängt in geringem Umfang schon im sichtbaren Rotbereich an.

UV-Strahlung

UV-Strahlung ist die kurzwellige, energiereiche, jedoch unsichtbare Strahlung der Sonne von 190 nm bis 380nm. UV-C wird in der Atmosphäre durch die Ozonschicht (noch) zu 100% absorbiert.

  • UV-B Strahlen wird zum Teil von der Atmosphäre absorbiert, sie dringen nur in die oberen Hautschichten ein, bergen aber ein hohes Hautkrebsrisiko und Sonnenbrandgefahr.
  • UV-A Atmosphäre und Glas sind UV-A durchlässig - gelangt tiefer in die Haut als UV-B Strahlen.
    Lässt die Haut durch die Schädigung der Kollagene altern.
  • UV-A und UV-B tragen wesentlich zum Ausbleichen von Materialen bei und erzeugen in Überdosis Hautkrebs.

LLumar UV-Sun Blocker schützt zu 100% vor diesen Strahlen!

Infrarot-Strahlung

Es wird unterschieden zwischen nahem IR (770-1400 nm) und fernem Infrarot (1,4-100 mµ). Infrarotstrahlung, in geringen Maße auch schon die sichtbare Rotstrahlung, führt zur Erwärmung der bestrahlten Oberflächen. UV-, sichtbare und Infrarotstrahlung werden beim Auftreffen auf Körper teilweise absorbiert und in langwellige Infrarotstrahlung (Wärme) umgewandelt.

Strahlungsreflexion

Der Anteil der Gesamtsonnenergie (280-2500 nm), der beim Auftreten auf Glas reflektiert wird, in %.

Strahlungsabsorption

Der Anteil der Gesamtsonnenergie (280-2500 nm), der beim Auftreffen auf Glas aufgenommen und in Wärme umgewandelt wird, in %.

UV-Durchlässigkeit

Der Anteil des Sonnenenergiebereiches von 280-380 nm (Ultra-Violett-Strahlung), der beim Auftreffen auf Glas direkt durchgelassen wird, in %.

Wärmedurchgangskoeffizient ( k-Wert )

Der Wärmedurchgangskoeffizient (k-Wert) gibt die Wärmemenge an, die pro Zeiteinheit bei einem Temperaturunterschied der angrenzenden Raum-und Außenluft von 1 °C, durch 1 m² Verglasung hindurchfließt.

Abschirmgrad (b-Faktor)

Das Verhältnis der Durchlässigkeit von Sonnenenergie durch 3 mm Einfachglas zu der Durchlässigkeit von LLUMAR Beschichteter Verglasung mit 3 mm Dicke.

Der Abminderungsfaktor ( z-Wert )

Der Abminderungsfaktor (z-Wert) gibt die durch die Beschichtung entstehende Verbesserung der Sonnenschutzfunktion der Verglasung an.

Gesamtenergie-Durchlassgrad (g-Wert)

Die Summe des Strahlungstransmissionsgrades und der nach innen fliessenden sekundären Wärmeabgabe geteilt durch 100.

Zurückweisung der Gesamtsonnenenergie

Die Summe des Strahlungsreflektionsgrades und der nach Außen fließenden sekundären Wärmeabgabe.

Ug-Wert nach EN 673

Der Wärmedurchgangskoeffizient gibt die Wärmemenge an, die pro Zeiteinheit durch 1 m² bei einem Temperaturunterschied der angrenzenden Raum- und Außenluft von 1 K durchgeht. Je kleiner der K-Wert, desto größer also die Wärmedämmung. Die Maßeinheit ist W/m²K .

Emissivität (Low-E)

Mit der Emissivität wird die Wärmeabstrahlung einer Oberfläche im Verhältnis zu einem genau definierten sogenannten "schwarzen Körper" bei gleicher Temperatur bezeichnet. (Low-E = Low Emissivity = niedrige Emissivität = niedrige Wärmeabstrahlung).